Pädagogik & Psychologie

Lernen ist ein Kinderspiel

Die Bedeutung des kindlichen Spiels

0-6 Jahre

    Das kindliche Bedürfnis nach Spielen ist allgegenwärtig und grundlegend. Kinder eignen sich die Welt im Spiel an. Sie nehmen verschiedene Rollen ein und lernen dadurch wichtige Regeln kennen. In unterschiedlichen Formen wie Rollen-, Konstruktions- und Regelspiel werden verschiedene Entwicklungsbereiche angeregt. Im Spiel entwickeln Kinder vielfältige Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Bewältigung des Alltags und gehen individuelle Lernwege. Spielen und Lernen sind somit untrennbar miteinander verbunden.
  • Was ist „Spiel" und warum spielen Kinder?
  • Wie und wodurch entwickelt sich „Spielfähigkeit"?
  • Alters- und entwicklungsbedingte Spielformen
  • Mitspielen oder nicht? - Praxisfragen zu Motivation und Gestaltung des Spiel- und Lernumfeldes

    Seminarzeit

    Dieses Seminar findet von 9:00 - 17:00 Uhr statt.

    0-6
    Jahre

    Termin

    Datum Ort Referent Seminarnr. Preis    
    16.10. - 17.10.2019 Trier, RP Tina Bretz TR 186 10 19 236 € anmelden
    Datum:
    16.10. - 17.10.2019
    Ort:
    Trier, RP
    Referent:
    Tina Bretz
    Seminarnr.:
    TR 186 10 19
    Preis
    236 €